Kunstgenuss in gemütlichem Ambiente
Walter Aicher

Nachruf

1929 – 2010.

„Nach einer verheerenden Gasexplosion am 3. Juni 2010, in St. Pölten, konnte Walter Aicher und seine Familie nur noch tot aus den Trümmern seines Wohnhauses geborgen werden!“ Diese Presse-Nachricht hat uns zu tiefst erschüttert!

Ein Künstler, bescheiden und doch hervorragend in seinen Arbeiten, wird uns nur noch durch seine Werke begleiten!

Seit vielen Jahren hat die Galerie „Zu ebener Erde und im ersten Stock“ mit Walter Aicher eng zusammengearbeitet. Es war eine angenehme und erfolgreiche Aufgabe. Seine ruhige und gewissenhafte Persönlichkeit ermöglichte eine unkomplizierte und befruchtende Produktivität. Unsere letzte Ausstellung mit dem Künstler fand im März 2008 in den Räumen unserer Galerie statt.

Erfolgreich – die Bilder von Walter Aicher waren und sind beliebt bei Jung und Alt.

„Aicher ist ein Künstler dem das Mass sowohl in der Form als auch in der Farbe wichtig ist. Wenn er seine Motive – einfache, schlichte Motive – malt, verfremdet er sie in einem angenehmen, schönen Sinn und er sucht sich Motive, die das Verfallene, das Alte, an manchen Häusern das Verlotterte mit einem gewissen Adel überziehen. Aicher hat die Gabe diese Dinge aufzuspüren und dem Betrachter nahezubringen.“ (Prof. Friedrich Martin Seitz)

Der 1929 geborene Walter Aicher, der erst Ende der achtziger Jahre begann, sich intensiver mit bildender Kunst zu beschäftigen, hat mit seinen unverwechselbaren Arbeiten viele Kunstfreunde für sich gewonnen. „Die Begabung und der geistige Horizont boten die Gewähr, ein Verbleiben im Durchschnitt auszuschließen." - schrieb eine Salzburger Zeitung anlässlich einer Ausstellung des Künstlers im Jahr 1996.

Holz- und Linolschnitte, Radierungen, Aquarelle, Pastelle, Acrylbilder und verschiedenste Mischtechniken - Walter Aicher bedient sich gekonnt einer ganzen Palette an Techniken. Seine Themen und Motive findet der Künstler vorrangig im Landschafts- und Städtebild und in der Gestaltung von Reiseimpressionen. Ob Wachau, Salzkammergut oder Venedig - Walter Aicher gelingt es, diesen sehr bekannten Orten nicht nur neue, sondern auch sehr ansprechende Bildschöpfungen zu entlocken.

Walter Aicher lebte und arbeitete als freischaffender Künstler in St. Pölten. Seit 1989 gab es zahlreiche Einzelausstellungen u.a. in Wien, Salzburg, Innsbruck, St. Pölten, Krems und Korneuburg.

Walter Aicher 1929 - 2010

[Zu den Werken von Walter Aicher ... ]

nach oben

impressum